Event Slider 1

Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Previous
Next

Wichtig! Hygieneplan, ÖPNV zum schrittweiser Schulbeginn ab dem 4. Mai 2020

Sehr geehrte Eltern,

gestern wurde uns der Hygieneplan des Hessischen Kultusministeriums zur Verfügung gestellt. Diesem Plan können Sie alle wesentlichen Informationen entnehmen, die für alle an der Schule beteiligten Menschen zu beachten sind. Neben den Vorgaben zur Händedesinfektion, zur Abstandsregelung und den Maßgaben, die die Schule zu beachten hat, wird ein Mund-Nase-Schutz auch für Ihre Kinder empfohlen, den sie außerhalb des konkreten Unterrichtsgeschehens tragen sollen. Ich möchte dieser Empfehlung nach dem jetzigen Stand der Erkenntnisse beipflichten und Sie bitten, für einen solchen Schutz Sorge zu tragen. Darüber hinaus möchte ich Sie bitten, auch Ihrerseits Ihre Kinder über die notwendigen Verhaltensmaßregeln und ihre wesentliche Bedeutung für die Gesunderhaltung von sich selbst und für andere zu instruieren.
Der Landkreis als Schulträger wird, wie wir jetzt erfahren haben, sicherstellen, dass zum Schulbeginn in allen genutzten Klassenräumen Seifenspender und Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen werden. Wir sind ansonsten in der guten Position, dass wir in allen Klassenräumen Waschbecken und Einmalhandtücher seit jeher haben.

Darüber hinaus hat uns der Landkreis gebeten, Ihnen nachfolgende Informationen zukommen zu lassen:
„Ferner hat die Landesregierung die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Fahrzeugen des ÖPNV (Verstoß: Ordnungswidrigkeit) ab Montag, 27.04.2020 beschlossen.
Vorgenannte Pflicht besteht auch im freigestellten Schulverkehr.
 
Es liegt in der Verantwortung der Eltern, den Schülern/innen für die Beförderung sogenannte Alltagsmasken (einfacher Mundschutz, Tuch oder Schal reichen aus) zur Verfügung stellen.
 
Laut Aussagen der Betreiber werden nachfolgende betriebliche Schutzmaßnahmen für die/den Busfahrerin/er durchgeführt:
*         Einstieg/ Ausstieg durch die hinteren Türen
*         Abtrennung einer fahrgastfreien „Schutz“-Zone hinter dem Fahrerarbeitsplatz mit Flatterband
 
Für die/den Busfahrerin/er besteht bei derartigen Schutzmaßnahmen keine Maskenpflicht.“

Ich möchte dazu ergänzen, das Tücher oder Schals keine angemessene hygienische Alternative darstellen und nur im absolten Notfall genutzt werden sollten.

Uns sollte allen bewusst sein, dass wir in einer Phase der Pandemie stehen, in der die Gefahr eines erneuten großen Infektionsausbruchs besonders groß ist. Jetzt nachlässig zu werden birgt eine der größten Gefahren überhaupt. Bemühen sie sich bitte, Ihren Kindern die Verantwortung zu verdeutlichen, die auch sie in ihren jungen Jahren zurzeit tragen und wie wichtig es ist, sich an die Hygienevorschriften unbedingt zu halten. Wir von unserer Seite tun ebenfalls alles, was in unserer Macht steht.

Darüber hinaus wissen wir derzeit weiterhin noch nicht, wie das Ministerium den „schrittweisen Wiedereinstieg“ in den Unterricht definieren wird. Wir wissen daher auch noch nicht, welche Jahrgangsstufen zuerst beschult werden. Sobald wir Näheres wissen, informieren wir Sie umgehend.

Nachfolgend der Link zum Hygieneplan, den Sie einfach nur anklicken müssen:
https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/hygieneplan_fuer_die_schulen.pdf


Mit besten Grüßen und bleiben Sie gesund!

gez. Markus Bente
Oberstudiendirektor

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

Email Wigbertschule

 

 

Unsere Kooperationspartner sind: