Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Theaterbesuch der DS-Kurse am 11.10.2016

„Aktuell, realitätsnah, herausfordernd“ -
so kommentierten Schülerinnen und Schüler die Aufführung von Ferdinand von Schirachs Schauspiel „Terror“.
Die drei  Oberstufenkurse des Faches Darstellendes Spiel von Frau Stark und Frau Suppelt besuchten das seit 2015 an bereits 52 deutschen Bühnen gespielte Stück „Terror“  im voll besetzten Fuldaer Schlosstheater.
In einem Gerichtsprozess wird ein Kampfpilot der Luftwaffe angeklagt, weil er gegen einen Befehl ein Passagierflugzeug mit 164 Insassen, das von Terroristen entführt worden ist und in die mit 70.000 Menschen vollbesetzte Allianzarena bei München gestützt werden soll, abgeschossen hat. Darf man Menschenleben gegen Menschenleben aufwiegen? Diese Frage wird in dem Stück aus den unterschiedlichsten Perspektiven so facettenreich und vielschichtig beleuchtet, dass der Zuschauer immer wieder zwischen den Argumentationen hin- und hergerissen wird, was die Tragik der Situation im wahrsten Sinne des Wortes fühlbar macht.  
Die „Wand“ zwischen Schauspielern und Publikum verschwindet insofern, als  der Bühnenraum erweitert wird und das Publikum die Rolle der Schöffen übernimmt und in dieser Rolle auch wiederholt angesprochen wird. Den Zuschauern fällt somit die schwierige Aufgabe zu, nach der Pause – nach bestem Wissen und Gewissen - abzustimmen. Die Schlussszene, Freispruch oder Verurteilung, wird je nach Abstimmungsergebnis gespielt.
Bei den Theaterbesuchern führte diese Herausforderung während der Pause zu hitzigen und sehr ernsthaften Diskussionen, die auch  bei den Schülerinnen und Schülern noch weit über den Theaterabend hinaus fortgesetzt wurden.
(DS-Kurs der Q3)

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden