Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Pfarrer Michel Mvomo aus Kamerun

Im September war Pfarrer Michel Mvomo aus Kamerun erneut an der Wigbertschule in Hünfeld zu Gast, um allen interessierten Schülern, Lehrern und Eltern von seiner Arbeit mit Waisen- und Straßenkindern und seiner Tätigkeit als katholischer Priester in Kamerun zu erzählen. Er war nach Abschluss seiner Doktorarbeit an der theologischen Fakultät in Fulda über das Thema „Pastoral in Afrika"  im Herbst 2010 nach Kamerun zurückgekehrt. Um den Straßenkindern eine Perspektive zu geben, hat Pfarrer Michel die Adolph-Kolping-Handwerker Schule gegründet. Hier können Kinder, denen sonst niemand eine Chance gibt, ein Handwerk - zum Beispiel Bäcker, Schreiner, Maurer, Näherin - erlernen und anschließend in Arbeitsstellen vermittelt werden. Um auch denjenigen helfen zu können, deren Eltern sich nicht mehr um sie kümmern können (die Zahl der Aidsopfer ist groß in Kamerun), hat er an die Handwerkerschule ein Waisenhaus angeschlossen. Viele der Schüler wohnen dort, aber hier finden auch Kinder ein zu Hause, die zuvor nur die Straße oder das Gefängnis kannten: in Kamerun werden auch sehr junge Kinder eingesperrt, wenn sie z.B. beim Stehlen von Lebensmitteln erwischt werden.

Nachdem die Schulgemeinde schon nach dem letzten Besuch beschlossen hatte, Pfarrer Michel in Zukunft regelmäßig zu unterstützen, hat die Schülervertretung der Wigbertschule nun bereits zum zweiten Mal dazu aufgerufen, Weihnachtspäckchen für Pfarrer Michels Waisenkinder zu packen. Die SV informierte alle Schüler in einem Schreiben über die geplante Aktion, erklärte, was sinnvolle Geschenke für die  Kinder in Kamerun sind und verteilte Aufkleber, auf denen die Schülerinenn und Schüler festhalten konnten, ob die Päckchen für einen Jungen oder ein Mädchen gepackt worden sind, und für welche Altersgruppe Dinge darin enthalten sind. Zudem sammelten die Mitglieder der SV fleißig Spenden von Hünfelder Unternehmen, die dann ebenfalls sorgfältig in Kartons verstaut wurden. In den letzten Wochen wurden auf diese Weise fast 300 weihnachtlich verpackte Schuhkartons im Geschäftszimmer der Schule gesammelt, die am kommenden Samstag gemeinsam mit anderen Hilfsgütern auf die Reise nach Kamerun geschickt werden. Auch die Kosten für den Container werden diesmal anteilig von der Schulgemeinde der Wigbertschule getragen: Ein Filmmusikabend, bei dem die Schülervertretung Getränke ausschenkte und Würstchen grillte, erbrachte 750 Euro Spendeneinnahmen.

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden