Schule Slider 1

Schule Slider 3

Schule Slider 2

Schule Slider 5

Previous
Next

Impressionen vom Besuch der Proskauer Schülergruppe im Oktober 2007

Powitanie we Hünfeld! 

Anna H. schreibt:

Am Montagabend gegen 18.00 Uhr herrschte vor dem Wigbertgymnasium reges Treiben: die polnischen AustauschschülerInnen aus Proskau, die uns im Frühjahr so gastfreundlich in ihrer Heimat begrüßt hatten, kamen nun zum Gegenbesuch in unser kleines Städtchen Hünfeld. Die Wiedersehensfreude war riesig, es war allerdings schade, dass ein Mädchen an der polnischen Grenze zurückgewiesen wurde, da sie keinen gültigen Reisepass besaß. Am Dienstag hatten unsere polnischen Freunde die Gelegenheit, uns, Schüler der 9. bis 12. Klasse der Wigbertschule, im Unterricht zu begleiten. Mittags konnten Sie sich in der „Pizzeria Vesuvio“ auf Einladung der Stadt stärken, bevor Ihnen die Kultur, Tradition und Geschichte der Stadt Hünfeld von Bürgermeister Fennel näher gebracht wurde. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz: alkoholfreie Cocktails versüßten so manchen Abend. Der Mittwoch wurde von den Familien frei gestaltet, die mit Ihren Austauschschülern auf die Wasserkuppe fuhren, Spaßbäder besuchten oder Fulda unsicher machten. Die Krönung des Abends war das Konzert „Wind, Strings and Voices“ im Kolpinghaus Hünfeld, bei dem auch das Blasorchester „Bl-O-W“ der Wigbertschule auftrat. Am darauf folgenden Tag mussten wir brav in die Schule gehen und die polnischen Schüler verbrachten einen aufregenden Tag in Frankfurt, wo sie den Flughafen besichtigten, an einer Stadtführung teilnahmen und Zeit zum „shoppen“ hatten, was besonders die Mädchen erfreute.Glücklich aber müde ging es abends ins Bett, denn am Freitag mussten unsere polnischen Gäste erneut früh aufstehen. Eine Besichtigung des zeitgeschichtlichen Museums auf Point Alpha stand auf dem Programm. Trotz kühler Temperaturen verbrachten wir einen schönen letzten Tag zusammen.Sprachbarrieren gab es kaum, mit Deutsch, Englisch oder im Notfall auch mit Händen und Füßen konnten wir uns jederzeit verständigen. So sind neue Freundschaften entstanden, die wir weiterhin aufrechterhalten werden. Es war eine tolle Woche, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird!  

 
Bernice S., Cora Sch. und Jennifer Sch. schreiben:

Den ganzen Montagvormittag machten wir uns Gedanken, wie die Woche mit unseren Austauschschülern aus Proskau wohl sein würde und als der Bus abends ankam, warteten wir gespannt auf die Zuteilung der SchülerInnen auf ihre Gastfamilien. Doch wie sich schnell herausstellte, waren unsere Sorgen völlig unbegründet. Wir verstanden uns alle auf Anhieb gut und auch die Verständigung funktionierte, obwohl nicht alle polnischen Austauschschüler Deutsch konnten.Den Dienstag verbrachten wir zunächst in der Schule, wo die polnischen Schüler nach einem Empfang durch unseren Direktor, Herrn Alfred Helgert, den Unterricht besuchten. Nachmittags wurden wir vom Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel begrüßt und nach einem Gruppenfoto vor dem Rathaus, zeigte uns eine Führerin Hünfeld und das Stadt- und Kreisgeschichtliche Museum.Den Tag der deutschen Einheit konnten die Gastfamilien selbst gestalten. Dank des guten Wetters waren auch Ausflüge in die Rhön möglich. Am Abend fand ein Konzert des Blasorchesters der Wigbertschule statt, welches den polnischen Mädchen und Jungen gut gefiel. Unsere Gäste sollten aber mehr als nur Hünfeld zu sehen bekommen. Daher fuhren sie am Donnerstag nach Frankfurt, wo sie unter anderem den Flughafen besuchten. An unserem letzten Tag besichtigten wir gemeinsam „Point Alpha“, wo uns Herr Mirk herumführte und uns über den geschichtlichen Hintergrund aufklärte. Nach dem Mittagessen in der Schulmensa rückte der Abschied immer näher. Obwohl wir nur wenige Tage miteinander verbracht hatten, waren uns unsere Austauschschülerinnen und Austauschschüler sehr ans Herz gewachsen und deshalb flossen auch so manche Tränen, als der Bus schließlich losfuhr. Wir freuen uns schon darauf, sie alle im nächsten Frühjahr wieder zu sehen und hoffen, dass auch unser Besuch in Polen ein voller Erfolg sein wird. Im Namen unserer Schule möchten wir uns noch einmal bei allen Gastfamilien, dem Partnerschaftsverein und allen, die zum Gelingen des ersten Schüleraustausches zwischen Hünfeld und seiner Partnerstadt Proskau beigetragen haben, bedanken. 

Bis dahin, do widzenia!

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden