Schule Slider 1

Schule Slider 3

Schule Slider 2

Schule Slider 5

Previous
Next

Bewerben – Werbung machen für sich selbst

Bewerbungen, Vorstellungsgespräche, Assessment-Center. Das alles sind Dinge, die uns Schülern im Laufe unseres Berufslebens noch häufig bevorstehen werden. Umso besser, dass man sich rechtzeitig darauf vorbereiten kann und so die Aufregung zumindest etwas reduzieren kann.
Anfang März 2012 war genau das unser Ziel. 19 Schüler der Wigbertschule Hünfeld versammelten sich im ortsansässigen Betrieb Procter & Gamble (P&G), um dort an einem Bewerbertraining teilzunehmen. Nach der freundlichen Begrüßung durch die Veranstaltungsleiterin Ute Hessheimer-Bock und die Auszubildende Marina Hoppe ging es dann auch sofort los.
Wir erhielten zunächst einige Informationen zum Betrieb und konnten uns so ein eigenes Bild von der Größe und dem Angebot von P&G machen. In Hünfeld sind mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigt und neben Haarkosmetik wird an diesem Standort auch der Textilerfrischer Febreze produziert.
Nach dieser kurzen Vorstellung kamen wir dann aber auch schon zum Wesentlichen: der gelungenen Bewerbung. Neben einer ordentlichen Bewerbungsmappe mit Deckblatt gehören nämlich auch Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse und Praktikabescheinigungen zu einer Bewerbung mit Erfolgsaussichten. Besonders ans Herz gelegt wurden uns hier Rechtschreib- und Grammatikregeln. Genauso wichtig ist aber auch die Identifikation mit dem Unternehmen, bei dem man sich bewirbt, denn allein die richtige Motivation kann einen Bewerber auf dem Weg zu einer Anstellung schon einen großen Schritt weiterbringen.
Hat man die schriftliche Bewerbung erfolgreich hinter sich gebracht, warten schon die nächsten Herausforderungen. So müssen beim Einstellungstest nicht nur die Grundrechenarten beherrscht, sondern auch Kenntnisse zum aktuellen und politischen Zeitgeschehen vorgewiesen werden. Beim eigentlichen Vorstellungsgespräch verhelfen dann Höflichkeit, deutliche Sprache, Blickkontakt und eine entspannte Körpersprache zu einem sicheren und selbstbewussten Auftreten. Zudem sollte man auf Fragen nach den eigenen Wünschen und Zielen, aber auch zum Unternehmen gefasst sein. Dass das manchmal gar nicht so einfach ist, durften wir am eigenen Leib erfahren, als wir spontan unsere Stärken und Schwächen aufzählen oder von unseren Träumen berichten sollten.
Zu guter Letzt lernten wir dann das sogenannte Assessment-Center kennen, bei dem bei einer Bewerbung vor allem Fähigkeiten wie Engagement, Durchsetzungsvermögen, aber auch die Arbeit als Team beurteilt werden. In Gruppen von fünf bis sechs Personen durften wir dann genau diese Fähigkeiten unter Beweis stellen. Unsere Aufgabe war es dabei, einen Messestand zu designen, der besonders Schülern genügend Informationen über P&G und das dortige Ausbildungsangebot vermittelt. Nach einer guten Stunde Arbeit und einer Stärkung in der Kantine wurden unsere Arbeiten bewertet und wir erhielten unsere zuvor abgegebenen und nun vollständig korrigierten Bewerbungsmappen wieder.
Alles in allem bot uns dieser Tag viele Informationen rund um das Thema Bewerbung und wir fühlen uns jetzt ein ganzes Stück besser vorbereitet.
In diesem Sinne: Vielen Dank an Ute Hessheimer-Bock, Marina Hoppe und das Unternehmen P&G für den gelungenen und sehr hilfreichen Vormittag.
Laura S. / Janina B.

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden