Event Slider 1

Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Previous
Next

WigPARADE der Wigbertschule

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und dan ist wieder Zeit für ein traditionelles Musikereignis an der Wigerbertschule, die „WigPARADE“. Es ist die erste Gelegenheit im neuen Schuljahr, Eltern und Freunde zeigen zu können, was inner- und auch außerhalb des Unterrichtes musikalisch oder sportlich bereits geleistet wurde. Verschiedene musikalische und sportliche Gruppen, darunter auch die neuen Fünftklässler, präsentierten ihr Können und boten den anwesenden Gästen eine kurzweilige Unterhaltung.
Schulleiter Markus Bente begrüßte die Zuhörerschaft in der voll besetzten Aula und verwies zu recht auf die Breite des Programms des Angebots für den bevorstehenden Abend.
Der Bläserkurs der Jahrgangsstufe 6 eröffnete den Abend. Unter der Leitung von Martin Genßler bewiesen die Bläserinnen und Bläser, dass auch die Jüngeren mit guten Arrangements bereits gut zurecht kommen können. Gespielt wurden Stücke aus der „Première Suite Francais“ und Themen aus „Jurassic Park“.
Es folgten die jungen Streicher des Kammerorchesters, die unter Leitung von Katharina Antonovska mit einem gut ausgewogenen Klang mit dem Arrangement „Aura Lee" von George Poulton überzeugten.
Als weitere jüngere Formation trat das Vororchester „Junior-Bl-O-W" auf. Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7, die sich auf das große Blasorchester vorbereiten, spielen hier zusammen. Es ist beeindruckend, wie gut es den jungen Instrumentalisten immer wieder gelingt, einen harmonischen Orchesterklang mit durchaus komplexen Arrangments zu erzeugen.
Die Sportklasse 8S zeigte einen kurzweiliges Sport-Potpourri und der junge Pianist Owen Diehl (7G2) fasste allen Mut zusammen und trug zwei kleine Stücke vor, die er im Klavierunterricht erarbeitet hatte.
Die Musikkurse der Jahrgangsstufe 5 unter der Leitung von Thomas Nüdling und Pia Sauer sangen das Volkslied „Horch, was kommt von draußen rein” und traditionell das von Nüdling selbst komponierte Wigbert-Lied. Der Dirigentin Pia-Maria Sauer gelang es dabei sichtlich, ihre Musikkurse für das Lied und das Singen zu begeistern. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 stellten zudem den „Wigbert-Cup-Song" vor, bei dem eine Hälfte mit leuchtenden Bechern einen Rhythmus klopfte, die andere ein selbstgedichtetes Lied dazu sang.
Um die Sopranstimmen der Mädchen und der Jungen vor dem Stimmbruch besonders zu fördern und diesen nicht zum Anlass zu nehmen, mit dem Singen zu pausieren, hat Musiklehrer Thomas Nüdling den Schulchor „WiVox" aufgeteilt. Zunächst sang die Chorgruppe bis Klasse 7 das Lied „Probier's mal mit Gemütlichkeit”. Anschließend gab der Chor der Schülerinnen und Schüler von Jahrgangsstufe 8 bis zum Abiturjahrgang mit „That's what friends are for“ dem Kreuzberglied und „Wochenend' und Sonnenschein” bekannte Lieder zum Besten. Den Sängerinnen und Sängern gelang es durch die Auswahl der Chorliteratur, ihr Publikum überzeugend in eine fröhliche Stimmung zu versetzen.
Das Blasorchester „Bl-O-W" unter der Leitung von Martin Genßler bot sodann die volle Bandbreite der Bläserarbeit. Es unterstrich das breit aufgestellte musikalischer Angebot der Wigbertschule mit den Stücken „The British Invasion” und „Jump, Jive an' Swing“. Durch ihre Darstellung zeigten die Bläserinnnen und Bläser, wie atemberaubend und mitreißend Werke für Blasorchester sein können. Sie zeigten aber auch, auf welch hohem Niveau Bläserarbeit an der Schule durchgeführt.
Als Abschluss stellte die Schülerband „Sound Express“, geleitet von Dorothea Heller und Pia-Maria Sauer, „Satellite“ von Lena Meyer-Landrut, „Save tonight“ von Christopher Cross, „Little talks” und „Locked out of heaven" von Bruno Mars in rockiger Manier vor. Die mitreißende Darbietung war wie immer ein stimmungsvoller und begeisternder Abschluss.
Christoph Heigel

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

Email Wigbertschule

 

 

Unsere Kooperationspartner sind: