Event Slider 1

Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Previous
Next

Digitale Helden – Von Schülern für Schüler

Im Zuge der Digitalisierung werden die Menschen, insbesondere jüngere Schülerinnen und Schüler, vor neue Herausforderungen gestellt. Umso wichtiger ist es, dass eine Schule, so auch die Wigbertschule, im Rahmen des Projektes „Digitale Helden“ ein Präventionsprogramm anbietet, in welchem über die Gefahren im Umgang mit den sozialen Netzwerken aufgeklärt wird.

Die „Digitalen Helden“ sind eine schulische AG an der Wigbertschule, die aus Schülerinnen und Schülern der zehnten Jahrgangsstufe besteht. Sie beschreiben sich selbst als „Streitschlichter für das Internet“ und fungieren als Anlaufstelle für Cybermobbingfälle.

In einer Vorstellung für die neuen fünften Klassen Mitte Oktober gaben sie zuerst einen groben Überblick über die sozialen Netzwerke und banden die jungen Zuhörer durch Fragerunden mit in den Vortrag ein. So konnten die Schülerinnen und Schüler ihre persönlichen Erlebnisse mit einbringen. Unter anderem zeigten die „Digitalen Helden“ wichtige Kriterien für die Erstellung sicherheitsstarker Passwörter auf und forderten sie auf, um die Sicherheitsstärke der Passwörter der Anwesenden zu testen, wie sie ihre Passwörter aufbauen, zum Beispiel, ob Zahlen und Sonderzeichen enthalten sind. Die wichtigste Lektion in Bezug auf die Passwortsicherheit ist aber eine ganz simple. Nämlich: Verrate es nie jemand anderem!

Nachdem die rechtlichen Grundlagen zum Datenschutz erläutert wurden, wurde der Vortrag jedoch ernster. In einem Video zeigten sie den Leidensweg der jugendlichen Amanda Todd, die sich aufgrund von Mobbing Gleichaltriger das Leben nahm. Dieses drastische Beispiel sollte die Zuhörer für das brisante Thema sensibilisieren und die grausamen Folgen von Mobbing verdeutlichen.

Zum Abschluss der Veranstaltung stellten sich die Zehntklässler den Fragen der Schülerinnen und Schüler, verwiesen auf hilfreiche Internetseiten, wie „Clueful“ und „Handysektor“ und unterstrichen, dass sie als Ansprechpartner jederzeit ein offenes Ohr für die Probleme der Schülerinnen und Schüler zum Thema Internet und Cybermobbing hätten.

Wie dringend eine solche Prävention ist, wird daran deutlich, dass fast jeder der Fünftklässler ein Handy besitzt und die Mehrheit auch schon direkt oder indirekt in Kontakt mit Cybermobbing geraten ist. Dies wird nun dank der „Digitalen Helden“ hoffentlich weniger.

Jonas Schmitt

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

Email Wigbertschule

 

 

Unsere Kooperationspartner sind: