Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Damit aus Fremden Freunde werden

Eine Demonstration mit Sirenengeheul, Trillerpfeifen und Protestbannern in einer Kirche – gegen Fremdenfeindlichkeit und für die Werke der Barmherzigkeit. Diese ungewöhnliche Aktion konnten die Besucherinnen und Besucher der „Nacht der Nationen“ in Tann erleben. Zwischen den musikalischen Beiträgen stand eine Präsentation von Schülerarbeiten zum Thema „Wer ist mein Nächster?“, die der katholische Religionskurs von OStR Thomas Nüdling in den letzten Wochen vorbereitet hatte.

„Damit aus Fremden Freunde werden“ war das Motto dieser Präsentation, das einige Schülerinnen zunächst als Lied vortrugen. Während eine Gruppe sich kontrovers mit der aktuellen Flüchtlingspolitik Deutschlands auseinandersetzte, versuchte eine andere die Übertragung der biblischen Geschichte vom „Barmherzigen Samariter“ in die Gegenwart: Wer hilft heute einem Menschen in Not und wer geht vorbei? Das grafische Logo des Jahres der Barmherzigkeit wurde künstlerisch und theologisch von einer weiteren Gruppe untersucht.

So unterschiedlich wie die Interessen der Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe sind, so unterschiedlich akzentuiert waren auch die Ergebnisse. „Je mehr wir uns mit dem Umgang mit Fremden beschäftigt haben, umso weiter öffnete sich das Feld. Zudem ermöglicht die personale Präsentation vor einem breiten Publikum den Jugendlichen ganz neue Chancen,“ so Religionslehrer Nüdling, der das Projekt begleitete.

„Unter dem Motto ‚Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen‘ (Mt 25,35) gehen wir dem ‚Fremden‘ in der Bibel nach und stellen unsere Ergebnisse der Öffentlichkeit vor, die sich so vielleicht nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hätte.“

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden