Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Letzte Woche konnte Pfarrer Michel endlich den Container mit den vielen Hilfsgütern aus Hünfeld in Douala abholen und mit einem LKW nach Mfou transportieren, wo er von den Lehrern und Schülern der Handwerkerschule entladen wird. Wie er schreibt, ist es nicht immer ganz leicht in Kamerun alle Zollformalitäten zu erledigen, aber nun hat es endlich geklappt! Wie man sehen kann, freuen die Schüler sich nicht nur über die Weihnachtspäckchen, sondern auch über unsere alten Französischbücher und über einen alten Traktor, der ebenfalls im Container war. Dieser macht die Arbeit auf den Palmölplantagen, die zur Selbstversorgung der Handwerkerschule angelegt wurden, nun wesentlich einfacher. Auch Kamerun ist mittlerweile von den Terrortruppen der Boko Haram bedroht. Boko Haram schwört den Terrortruppen des islamischen Staates (IS) die Treue und nutzt den Norden Kameruns als Versteck.
Michel schrieb dazu:
„Boko Haram macht viel Schaden in meinem Land Kamerun. Diese Gruppe von Extremisten wollen ein Kalifatland gründen, das von Nigeria bis Kamerun ausgeht. Das ist erschreckend wie sie Menschen hier töten und entführen viel Menschen, besonders Frauen und Kinder.“

In dieser Lage ist es besonders gut und wichtig, dass die Menschen in Kamerun unsere Unterstützung erfahren. Der Container war seit Anfang November unterwegs. Da Michel auch den LKW und Zollgebühren bezahlen muss, ist er froh und dankbar für die Spenden der Wigbertschulgemeinde – bei der Schlagerparade vor den Herbstferien kamen fast 1000 Euro an Spendengeldern zusammen, und mit Hilfe der „Wartezeitverkürzer“, die von der SV beim Elternsprechtag verkauft wurden,  sowie einer Sammelaktion anlässlich des Vortrags von Dr. Kraft am vergangenen Dienstag konnten noch einmal rund 130 Euro an Pfarrer Michel überwiesen werden.

Michel schreibt:

Hallo liebe Cornelia,

„Im Anhang sind die Bilder der Ankunft des Containers in Mfou und die verschiedene Bilder mit unserer Kinder. Tausend Dank. Ich habe kein Wort um Euch meine Anerkennung zu sagen. Gott allein wird es Euch vergelten.“


Allen Spendern und Helfern ein ganz herzliches Dankeschön!

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden