Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Fortbildungsveranstaltung für das Sportkollegium der Wigbertschule Hünfeld

Am Mittwoch, 25. 02. 2015 fand von 14.00 bis 17.00 Uhr die schulinterne Sportlehrerfortbildung mit dem Titel „ Was gibt es Neues am Bewegungsapparat – Muskeln Sie mal wieder!“ unter der Leitung von Lutz Meissner statt. Der weit über die Grenzen Fuldas hinaus bekannte Physiotherapeut informierte in seiner gewohnt lässigen Art sehr anschaulich und vor allem praxisnah über die Themenschwerpunkte Stabilisation, Kräftigung und Dehnen nach neuesten Erkenntnissen.
Nach einer kurzen theoretischen Einführungsphase, wo es insbesondere um die funktionelle Bewegung im Sport ging und die aktiven und passiven Teile des Muskel-Skelettsystems erörtert wurden, leitete Herr Meissner zielgerichtet zum Praxisteil über. Hier wurde den Sportlehrern insbesondere das Kräftigungstraining bezüglich der Muskelfaszien nähergebracht. Hierbei handelt es sich um Weichteil-Komponenten des Bindegewebes, welches die Muskeln als ein umhüllendes und verbindendes Spannungsnetzwerk umgibt. Dieses gilt es mit speziellen Übungen anzuregen, da es ansonsten zu Verklebungen kommt, die die Muskulatur negativ beeinflusst.
Für alle Kräftigungs- und Dehnübungen gilt es folgende Grundsätze einzuhalten um effektiv zu arbeiten:
1)    Starte dein Übungsprogramm immer vom kurzen über den mittleren bis hin zum langen Hebel.
2)    Starte dein Übungsprogramm immer mit einfachen /eindimensionalen Bewegungen und steigere über die zweidimensionale bis zur dreidimensionalen Bewegung, wie es die sportliche Bewegung vorgibt.
Beim Themenschwerpunkt „Warm-Up und Dehnen“  weist Herr Meissner insbesondere bei explosiven und schnelligkeitsbetonten Sportarten auf die Bedeutung des dynamischen (intermittierendes) Dehnens hin. Die Vorteile des dynamischen Dehnens liegen hier vor allem in der intra- und intermuskulären Koordination. Komplexe Bewegungen erfordern eine entsprechende neuromuskuläre Steuerung, die durch die zahlreichen Bewegungswiederholungen beim dynamischen Dehnen jedes Mal neu gebahnt werden. Des Weiteren bleibt beim dynamischen Dehnen der Muskeltonus hoch und wird nicht wie beim statischen Dehnen herabgesetzt, was natürlich kontraproduktiv für die Schnelligkeitsleistung wäre.
Trotzdem soll und muss natürlich auch ein separates Beweglichkeitstraining in jeder Sportart stattfinden. Hierzu wurden vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt und durchgeführt.
Am Schluss zeigte uns Herr Meissner noch einige animierende Kräftigungsübungen mit dem Theraband zu zweit. Auch hier gilt der Slogan: Kleine Geräte – große Wirkung!

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden