Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Unsere Eindrücke vom Weltladen in Fulda

Wir, der E-Phasen-Erdkundekurs von Frau Mielke der Wigbertschule aus Hünfeld, besuchten den Weltladen in Fulda. Wir Schüler beschäftigten uns mit diversen Aspekten, die unter anderem den fairen Handel ausmachen oder allgemein, was hat der Weltladen mit "Fair Trade" und den Entwicklungsländern zu tun? Mit dem Besuch des Weltladens erhofften wir uns Antworten auf Themenbereiche wie  Grundstrukturen des fairen Handelns, Aufbau und Funktion von Weltläden und dem Einsatz von Kontrollmechanismen zur Überprüfung der Konventionen des Fair- Trade-Handelns. Dazu wurden im Anschluss Plakate in Gruppen erstellt.
Unmittelbar nach unserer Ankunft im Weltladen gewährleistete man uns einen Einblick in die enorme Produktvielfalt, die unter anderem Kunsthandwerk, Textilien oder auch heimische Nahrungsmittel der Entwicklungsländer beinhaltet. Parallel dazu führten wir interessante Diskussionen, bei denen uns Herr Zimmermann (1. Vorsitzender des Weltladens Fulda), bei dem wir uns an dieser Stelle für sein Engagement nochmal recht herzlich bedanken möchten, Rede und Antwort stand. Es ist positiv anzumerken, dass man uns durch das rein informative Auftreten seitens Herrn Zimmermanns die Möglichkeit gab, uns unsere eigene Meinung bilden zu können und eventuell auch an der einen oder anderen Stelle Kritik und Zweifel anzumerken.
Man erklärte uns beispielsweise, dass es das Ziel sei, dass man das Geld durch Kooperationen mit Organisationen  zu seinem Ursprung zurückführt, oder auch den schon angesprochenen Kontrollmechanismus, welcher besagt, dass beispielsweise Fair - Trade – Unternehmen, wie die GEPA (Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt), durch unabhängige Prüfer Vorort kontrollieren, ob die geforderten Maßnahmen für ein "Fair - Trade - Produkt" eingehalten werden. Diese Unternehmen haben somit die Lizenz, Produkte als "Fair - Trade - Produkt" einzustufen beziehungsweise zu kennzeichnen. Die ehrenamtlichen Verkäufer des  Weltladens können sich Informationen über die Produkte vom Weltladen-Dachverband einholen, um den Kunden bei Bedarf über das Produkt zu informieren. Zusätzlich liegen zu vielen Produkten Informationsbroschüren zum Nachlesen bereits im Laden bereit.
Schließlich traf sich die Gruppe um Frau Mielke und Herrn Zimmermann im Seminarraum des Weltladens, wo man einen Film über die GEPA anschaute. Die GEPA ist das größte europäische Fair - Handelsunternehmen. Sie sorgt dafür, dass sämtliche Gewinne wieder im fairen Handel angelegt werden, so dass Handelspartner z.B. bei der Umstellung auf ökologischen Anbau mit Vorfinanzierung und Fortbildungen unterstützt werden können.
Anschließend fand eine ungezwungene Fragerunde statt und wir Schüler bekamen die Gelegenheit, typische Köstlichkeiten wie z.B. Schokolade aus Argentinien oder Tee aus Ecuador  oder auch Kulinarisches aus anderen Entwicklungsländern zu probieren. Darauf folgte eine individuelle Recherche anhand verschiedener Materialien zu den jeweiligen Aufgabengebieten der Gruppen. Abschließend lässt sich sagen, dass die Produkte des Weltladens für jeden interessant seien könnten, da diese sehr vielfältig sind und man bei einem Kauf gleichzeitig etwas Gutes tun kann. Wir finden: Ein guter Deal!
Verf. Juliano F. (Klasse E2G)

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden