Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Mobbing: Lehrerfortbildung an der Wigbertschule

Mobbing - was ist das eigentlich genau? Woran erkennt man als Lehrer, dass in der Klasse ein Mobbingproblem besteht? Und vor allem: wie geht man damit um?
Diesen Fragen gingen zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer der Wigbertschule in einer Fortbildung nach, an der auch die Schulpsychologin Frau Pick sowie Frau Homburg vom Netzwerk für Erziehungshilfe teilnahmen.
Dr. Unbehaun, Fachberater für Schule und Gesundheit am Staatlichen Schulamt Fulda, stellte zunächst die Initiative "Mobbingfreie Schule - gemeinsam Klasse sein!" des hesssischen Kultusministeriums vor, welches gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse ins Leben gerufen wurde. Teil dieser Initiative ist der Anti-Mobbing-Koffer, den die TKK an 1000 interessierte hessische Schulen verteilt hat, darunter auch an die Wigbertschule. Neben Filmen zum Thema Mobbing beinhaltet der Koffer Informationsmaterial für die Eltern sowie eine Mappe mit Anregungen für die Durchführung einer Anti-Mobbing-Woche in einer fünften oder siebten Klasse.
Im Anschluss daran erläuterten Frau Pick und Frau Adenaw in einem Vortrag, was Mobbing eigentlich ist und welche Folgen es für den Betroffenen haben kann.
Im weiteren Verlauf der Fortbildung wurden die Teilnehmer über Erfahrungen mit dem Anti-Mobbing-Koffer an einer Fuldaer Schule informiert und darüber diskutiert, wie der Koffer an der Wigbertschule eingesetzt werden kann.

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden