Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Ernährung"

Im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Ernährung" lernten Lehrkräfte des Landkreises ein neues Konzept kennen, das sie bei ihren Aufgaben in den Schulen unterstützen kann.

Kinder, die keine heimischen Früchte erkennen, die nicht wissen, wie eine rohe Karotte schmeckt? Kinder, die weder wissen, wie man sich auf das Zubereiten von Essen vorbereitet noch, wie man mit einem Schälmesser umgehen sollte? In den Schulen wird das Thema "Bewusste und gesunde Ernährung" in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen. Zum einen, da die Mittagsverpflegung zunehmend von den Schulen selber getragen wird, zum anderen aber auch, weil das Wissen um eine gesunde, von regionalem und saisonalem Angebot geprägte Nahrungszubereitung in vielen Familien immer mehrverloren geht.
Auf die Lehrkräfte in den Fächern Hauswirtschaft oder Biologie bzw. die Mensaverantwortlichen kommt eine besondere Aufgabe zu. Um ihnen einen Leitfaden für ihre Arbeit an die Hand zu geben, wurde das Projekt "Werkstatt Ernährung" ins Leben gerufen. Das in erster Linie vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz initiierte Projekt konnten zu Schuljahresbeginn 26 Lehrerinnen und Lehrer aus dem Landkreis Fulda im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung kennenlernen.
Dipl. Ökotrophologin Kirsten Schänzer, die die Fortbildung in den neuen Räumlichkeiten der Biologie in der Wigbertschule in Hünfeld gestaltete, erläuterte zunächst das Konzept der "Werkstatt Ernährung". Neben den theoretischen Grundlagen zum Aufbau des Projekts, konnten die beteiligten Lehrkräfte auch selber aktiv werden und einen der insgesamt sieben Bausteine ausprobieren. So wurde z.B der Zuckergehalt von Limonaden im Vergleich zu Saft thematisiert und eine gesunde Alternative aus verschiedenen Fruchtsäften gemixt. In einer anderen Gruppe konnte man anhand unterschiedlicher Gemüsesorten die eigenen Geschmackssensoren testen.
Die Fortbildungsveranstaltung ist ein Qualifizierungsbaustein für das Teilzertifikat "Ernährung und Verbraucherbildung". Es stellt somit einen Pflichtbaustein für das Zertifikat "Gesundheitsfördernde Schule" dar. Zurzeit besitzt die Wigbertschule zwei weitere Teilzertifikate: "Sucht- und Gewaltprävention" sowie "Bewegung".

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden