Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next
Sie sind hier : Startseite>Events>2010

Adventskonzert im Bonifatiuskloster

Es ist eine gute Tradition der Wigbertschule, dass direkt vor den Weihnachtsferien ihr Adventskonzert in der Hünfelder Klosterkirche stattfindet. In diesem Jahr waren das Blasorchester "Bl-O-W" unter Leitung von Martin Genßler, der Schulchor "Voice Garden" und das "Hünfelder Kammerorchester an der Wigbertschule", jeweils unter der Leitung von Thomas Nüdling, die Jungen Streicher des Kammerorchesters (Leitung Susann Ries) sowie die Musikkurse der Jahrgangsstufe 12 von Susann Ries und Thomas Nüdling für das Programm verantwortlich. Insgesamt waren über 150 Mitwirkende im Programm eingebunden und gaben Zeugnis von einer hervorragenden musikpädagogischen Arbeit.
Das Blasorchester ist nun schon seit vielen Jahren ein  fest etablierter Bestandteil der Wigbertschule. Das Ensemble war im hinteren Altarbereich auch klanglich bestens untergebracht. Mit Nathan Farrells "All Aboard" über das Spiritual "This Train ist Bound for Glory" konnten die jungen Musici ihrem feinsinnigen Klangsinn nachspüren. Beim abschließenden "An English Christmas" von Philipp Sparke hingegen bestachen sie durch mitreißendes und frisches rhythmisches Empfinden.
Der mittlerweile über 80 Mitwirkende fassende Schulchor "Voice Garden", in dem besonders die große Anzahl von jungen Männerstimmen zum abgerundeten Klangbild des Ensembles beiträgt, nutzte den großen Raum vollends aus, als er mit Lichtern und "Laudate, omnes gentes" singend zum Altar prozessierte. Dort erklangen neben klassischen Advents- und Weihnachtsliedern auch von Nüdling für den Chor neu gesetzte Lieder wie "Süßer die Glocken nie klingen", bei dem das begleitende Glockenspiel von Henrik Maus das Lied zu einem Klangerlebnis der besonderen Art werden ließ.  
Eine ebenfalls feste Einrichtung der musizierenden Gruppen an der Wigbertschule ist das "Hünfelder Kammerorchester an der Wigbertschule", das gemeinsam mit den Jungen Streichern und dem Chor "Jesus bleibet meine Freude" wunderbar zartfühlend intonierte. Ein Highlight war zweifelsohne das Prélude aus Camille Saint-Saëns Weihnachtsoratorium, welches die ca. 30 Streicher und Christian Seidler an der Orgel  mit klarer Liniengebung und warmem Klang vortrugen. Eine gelungene Bereicherung des Programms war der Auftritt der beiden Musikkurse aus der Jahrgangsstufe 12 von Susann Ries und Thomas Nüdling, die unter der Leitung von Thomas Nüdling Johann Sebastian Bachs Chorfuge "Psallite Deo" vortrugen und damit eindrucksvoll unter Beweis stellten, dass schulischer Musikunterricht nicht nur den Schülern selbst, sondern auch den Zuhörern viel Freude bereiten kann. Besonderes Lob gebührt dem reibungslosen organisatorischen Ablauf, der ohne lange Umbauphasen und ohne Zwischenapplaus den professionellen Gesamteindruck gestärkt hat.
Alles in allem ein Musikabend auf hohem musikalischen Niveau, für den alle Beteiligten mit lang anhaltendem Applaus und Standing Ovations entlohnt wurden.