Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

„US-Veteranen“ an der Wigbertschule

„Wiederentdeckt und wiedervereinigt" hatte sie bereits im Jahre 2000 Oberstudienrat Hans Becker, Schulbibliothekar des Wigbert-Gymnasiums in Hünfeld und Historiker: 85 Bücher aus den Beständen der US-Army und des US-Information-Center Fulda aus der Kriegs- und unmittelbaren Nachkriegszeit. Sie befanden sich verstreut zwischen den etwa 7000 Büchern der damals recht ungeordneten Lehrerbibliothek, deren historischer Bestand noch manch andere Schätze birgt: Mehrere hundert Werke sind aus der Zeit vor 1950, viele davon sogar aus dem 19. Jahrhundert. sie stammen aus der Anfangszeit des Gymnasiums als Bischöfliche und Städtische Lateinschule bzw. als Progymnasium.

Anlässlich einer Lehrerfortbildung im Vonderau-Museum Fulda zum Thema „Die Amerikaner in Hessen" machte Becker die Projektleiterin und Kuratorin der gleichnamigen Ausstellung, Frau Dr. Gundula Bavendamm, auf den historisch wertvollen Bestand aufmerksam, der wohl nach Auflösung des „Amerika Hauses Hünfeld" in den 1950 er Jahren in den Besitz der Wigbertschule gelangte. Einige der Bücher aus der Zeit zwischen 1937 und 1951 tragen noch die Stempel ehemaliger US-Truppenbüchereien aus dem 2. Weltkrieg. Neben typischer amerikanischer Belletristik der 1940er Jahre finden sich für Historiker auch sehr interessante Sachbücher aus allen möglichen Gebieten sowie ein umfangreiches, mehrbändiges Lexikon. „Eine regelrechte sozio-kulturelle Zeitkapsel, die darauf wartet, geöffnet zu werden", so Becker. Sein persönlicher Favorit ist dabei ein Bildband mit mehrfarbigen Zeichnungen amerikanischer Trucks aus der unmittelbaren Nachkriegszeit.

Im Rahmen der höchst sehenswerten und didaktisch hervorragend aufbereiteten Wanderausstellung „Die Amerikaner in Hessen", die noch bis Ende Juli im Vonderau- Museum in Fulda zu sehen ist, wird dieser Bestand der Wigbertschule demnächst als Leihgabe im Museum in Friedberg zu sehen sein. Ein entsprechender Leihvertrag zwischen dem Schulleiter der Wigbertschule, Oberstudiendirektor Alfred Helgert, und dem neuen Kurator, Torsten Halsay, wurde jetzt geschlossen. Im Vonderau-Museum wird dieser Bestand jedoch leider nicht mehr zu sehen sein.

Die Wigbertschule besitzt darüber hinaus eine etwa 3000 Bücher umfassende Unter- und Mittelstufenbibliothek, die gut frequentiert wird, eine moderne Mediothek für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und Sammlungen von didaktischer Literatur für die einzelnen Fächer.

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden