Event Slider 2

Event Slider 4

Event Slider 3

Event Slider 1

Previous
Next

Feierliche Übergabe der neuen Mensa

 

Zahlreiche prominente Gäste waren trotz des stürmischen und nassen Herbstwetters zur offiziellen Übergabe der neuen Mensa ins Hünfelder Schulviertel gekommen. In Anbetracht der widrigen Witterungsverhältnisse begrüßte Landrat Bernd Woide die Anwesenden mit einem scherzhaft-ironischen Zitat des Architekten des Neubaus, Charly Möller: „Das Dach ist dicht!“ Neben Berthold Quell, Schulleiter der Jahnschule und Hausherr der neuen Mensa, hatten sich die Schulleiter Alfred Helgert, Wigbertschule, und Stefan Schmitt, Konrad-Zuse-Schule, auf Einladung des Landkreises in der Mensa eingefunden. Auch Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel, Markus Bente vom Staatlichen Schulamt sowie zahlreiche Vertreter des Landkreises, des Kreistages und des Kreisausschusses waren neben den Pfarrern Alfons Gerhard, Heinrich Schreiner und Eugen Kutzka zu der Feierstunde gekommen. Für die Elternschaft der Jahnschule war Dieter Jonas anwesend. Die Firma Scolarest, die die Mensa nach dem „Cook&Chill System“ bewirtschaftet, war durch Andreas Ehmann repräsentiert. Zahlreiche Lehrkräfte sowie SchulleiterInnen der umliegenden Schulen, aber auch Vertreter der an der Bauausführung beteiligten Handwerksbetriebe waren ebenfalls unter den geladenen Gästen.
Zum Auftakt der Feierstunde in der wunderschön herbstlich geschmückten Mensa spielte das Schulorchester der Jahnschule unter der Leitung von Lothar Vogel. Danach sprach Landrat Bernd Woide ein Grußwort, in dem er zunächst den drei anwesenden „engagierten“ Schulleitern dankte, die die Entstehung des „schönen, hellen und freundlichen“ Gebäudes von Anfang an mit ihrer Entscheidung für eine gemeinsame Mensa konstruktiv und unterstützend begleitet hätten. Sowohl den drei Schulleitern als auch ihm und seinen Mitarbeitern der Kreisverwaltung als Schulträger habe die gute Versorgung der Schülerinnen und Schüler besonders am Herzen gelegen. Landrat Woide dankte auch dem Vertreter des SSA Fulda, Markus Bente, für die Bereitstellung personeller Ressourcen, durch die Ganztagsangebote wie an der Jahnschule und der Wigbertschule erst ermöglicht werden könnten. Auch Dr. Eberhard Fennel galt der Dank Woides, da der Bürgermeister sich ebenfalls von Anfang an für die Realisierung der ersten Mensa in eigener Trägerschaft eingesetzt habe und u.a. bei der Vergabe von Bauaufträgen an die heimischen Handwerksbetriebe konstruktiv und unterstützend mitgewirkt habe. Lobende Worte fand Landrat Woide für den Architekten, Charly Möller, der ebenso wie Andreas Ehmann von der Betreiberfirma Scolarest mit viel Know-how und Sachverstand die gelungene Konzeption des Neubaus von Anfang an vorangetrieben hätte. Mit Scolarest sei überdies ein innovativer, flexibler und verlässlicher Cateringpartner gefunden worden.
Das neue Gebäude sei zu 90 % aus Bundesmitteln finanziert worden. Für weitere bauliche Maßnahmen im Zuge der Umsetzung des Ganztageskonzepts an der Wigbertschule sagte Landrat Woide abschließend die finanzielle Unterstützung des Landkreises zu.

Nach einer weiteren musikalischen Darbietung des Schulorchesters der Jahnschule weihten Pfarrer Alfons Gerhard und Pfarrer Heinrich Schreiner das neue Mensagebäude und überreichten ein Kreuz, das alle Nutzer der Schulmensa immer wieder die Liebe Gottes vor Augen führen solle. Zugleich solle es an das Bibelwort erinnern, dass der Mensch nicht vom Brot alleine, sondern auch vom Wort lebe. Die Kommunikation und das Miteinander beim gemeinsamen Essen bedeute auch eine Stärkung der Seele, die Kraft und Wertschätzung in der Gemeinschaft erfahre.

Architekt Charly Möller unterstrich in seiner Ansprache, dass ihm bei der Konzeption des Baues die Bedürfnisse der jungen Menschen besonders wichtig gewesen seien. Er wollte ein positives Beziehungsgeflecht zwischen Mensch und Raum schaffen, sodass jeder darin seinen Platz finden könne. Der Bau der Mensa habe ihm besondere Verantwortung für die jungen Nutzer abverlangt, denn er habe einen Raum schaffen wollen, der nach den Worten von Montessori das Kind „nicht formen, sondern ihm erlauben solle, sich zu offenbaren.“ Architekt Charly Möller übergab Landrat Woide, Schulleiter Berthold Quell und Andreas Ehmann von Scolarest symbolisch die Schlüssel für das Mensagebäude und wünschte der gesamten Schulgemeinde viel Erfolg. Zugleich überreichte er einen Scheck über € 2000 zur Anschaffung von zwei Laptops, der von den am Bau beteiligten Handwerksbetrieben zur Verfügung gestellt wurde und übergab eine weitere persönliche Spende an die Jahnschule.
Berthold Quell sprach in seinem Grußwort seinen beiden Kollegen Alfred Helgert und Stefan Schmitt seinen Dank für die gute Zusammenarbeit bei der Planung und der Errichtung der gemeinsamen Mensa aus und unterstrich, welche Bedeutung eine gesunde Ernährung für das Lernen habe. Zugleich dankte er allen Vertretern des Schulträgers und des Landkreises sowie Dr. Fennel für die finanzielle, juristische und logistische Unterstützung beim Bau des Mensa.

Auch Andreas Ehmann sprach ein Grußwort im Namen von Scolarest und versprach Qualität und Abwechslung für den täglichen Speiseplan, um damit zur gesunden Ernährung der jungen Mensagäste beizutragen, die das Essensangebot und die Räumlichkeiten bislang sehr positiv angenommen hätten.

Markus Bente vom Staatlichen Schulamt überbrachte Grußworte der Schulaufsicht und lobte die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Schulträger. Die Region Fulda sei nicht nur im Hinblick auf die Spitzenleistungen der Schülerinnen und Schüler eine Modellregion. Auch die überaus guten Rahmenbedingungen für die Schulen seien modellhaft, denn gute bauliche Voraussetzungen trügen auch zu einem positiven Schulklima bei.

Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel unterstrich, dass die gute Infrastruktur im Hünfelder Land beste Voraussetzungen für die gute Ausbildung junger Menschen biete. Dies schlage sich auch aktuell in der vergleichsweise niedrigen Arbeitslosenquote wieder. Er betonte die zunehmende Notwendigkeit, Netzwerke zu bilden um finanzielle Ressourcen optimal zu nutzen. Dies sei im Hünfelder Schulviertel mit der Errichtung einer gemeinsamen Mensa und durch die gute Kooperation der drei Schulen beispielhaft gelungen.

Der Vorsitzende des Schulelternbeirates der Jahnschule, Dieter Jonas, dankte im Namen der Elternschaft dafür, dass die Eltern in den Entscheidungs- und Gestaltungsprozess beim Bau der Mensa von Anfang einbezogen worden seien.
Zum Schluss verlas Berthold Quell ein Grußwort des Bundestagsabgeordneten, Michael Brand, der aufgrund einer dringlichen Bundestagsdebatte nicht an der Feierstunde anwesend sein konnte. Die Einweihung der Schulmensa klang mit einem Umtrunk und einem opulenten Imbiss aus, zu dem die Firma Scolarest eingeladen hatte. mhg

Adresse

Wigbertschule

Jahnstraße 9
36088 Hünfeld
 
Telefon  (06652) 2033
Telefax  (06652) 917243

 

 

Interner Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden